bannernew

Bildung schenken,
Zukunft geben

katenkindraji140

Hilfe zur Selbsthilfe leisten
direkt und transparent

hier mehr Informationen

 

Veranstaltungen 1998 - 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 2008

 

 

 

 

 

 

 

 


Bildung ist die beste Entwicklungshilfe

Vortrag von Bischof Chacko Thottumarickal in Kooperation mit Luhe Gymnasium Winsen

bishop1
zu einem Vortrag von Bischof Chacko der Diözese Jhabua in Indien am Donnerstag, 11. Sept. 2008, 19.30 Uhr, im Luhe Gymnasium, Knüttelkamp 22 Winsen, anhand von anschaulichen Bildern und Kurzfilmen lade ich Sie herzlich ein. Bischof Chacko wird von der Arbeit der Kirche in seiner Diözese Jhabua sprechen. Jhabua ist gleichzeitig auch ein Regierungsbezirk im Bundesstaat Madhya Pradesh, einer der unterentwickeltesten Distrikte in ganz Indien. 86% der Bevölkerung sind Ureinwohner. Nur 23% der Bevölkerung können lesen und schreiben; unter den Frauen ist die Alphabetisierungsrate nur 13% - ein Grund für die extreme Rückständigkeit, Armut und hohes Bevölkerungswachstum. Die Verkündigung des Evangeliums, die Hauptaufgabe der Kirche, ist stark verbunden mit Elementarbildung und Basisgesundheitsversorgung. Krankheiten wie Tuberkulose, Lepra und Malaria sowie Auswirkungen des Aberglaubens sind weit verbreitet.

Bei der Betrachtung mancher Bilder der Behausungen der Menschen und Tiere sowie des Lebensumfeldes könnte man sich um Jahrhunderte bis ins Mittelalter, gar Jahrtausende bis in die Steinzeit, zurückversetzt fühlen. Angesichts der großen technologischen und wirtschaftlichen Errungenschaften Indiens, ist es leicht zu vergessen, in welchem extremen Elend viele Inder leben, was auch manche reiche Inder und deren Partner im In- und Ausland nicht wahrhaben wollen. Mit diesem Vortrag wollen wir einen Beitrag zur objektiven Betrachtung der Realität leisten und die Bemühungen der Kirche unterstützen. Die Diözese Jhabua leistet wertvolle Arbeit, damit die Menschen im 21. Jahrhundert auf eine halbwegs menschenwürdige Zukunft hoffen können. Wo es sonst kaum nennenswerte Bildungseinrichtungen und Krankenversorgung gäbe, betreibt die Diözese 20 Grundschulen, zwei Krankenhäuser und 12 Kliniken, außerdem zwei Leprazentren und eine Schule für Taubstumme.
Weitere Infos unter www.jhabuadiocese.org
Der Vortrag wird ca. 1 Stunde dauern. Danach haben Sie die Möglichkeit, Bischof Chacko Fragen zu stellen und mit ihm in Diskussion zu treten. Er spricht etwas Deutsch. Bei schwierigen Erläuterungen wird er eventuell auf Englisch ausweichen, was übersetzt werden kann.

Ich würde mich sehr freuen, zahlreiche Zuhörer begrüßen zu können. Es wird kein Eintritt erhoben. Wir bitten jedoch um eine Spende für die Bildungsarbeit der Diözese Jhabua.

 

 

 

 

 

 

 

 

 2007

 

 

 

 

 

10 Jähriges Jubilaum
der
Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V.
Winsen (Luhe)

zur Bildergallerie

DSC_1436

 

 

 

 

Januar

 

 

 

 

 

 

 

 

21.01.2007
Jahresanfangsfeier im Gasthaus Kruse
Scharmbeck, WL

0107scharmbeck

0107scharmbeck2

0107scharmbeck3

0107scharmbeck2

 

 

 

 

April

 

 

 

 

referierte Prof. Dr. Braungart über „Cradle to Cradle – einfach intelligent produzieren, die nächste industrielle Revolution“.

 

 

 

 

 

 

 

 

  2005

 

 

 

 

 


Die türkische Folkloregruppe „D’EFE“ aus Hamburg war unser Gast in 2005.

defe05

 

 

 

 

2002

 

 

 

 

 

 

 

Januar

 

 

 

 

Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn sprach über den „Dialog der Kulturen“.
 

 

Mai

 

 

 

 

 

Es gaben Preetam Banerjee und Shiv Shankar Ray ein Sitar/Tabla Konzert.

 

 

0205Banerjee250

 

 

 

 

Juni

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker hielt seinen Vortrag: „Ökologische Neuausrichtung des Fortschritts – auch in den Entwicklungsländern“

Download des Zeitungsartikels

 

deutschindischgut250

 

 

 

 

1999

 

 

 

 

 

 

 

Oktober

 

 

 

 

 

 

Ranajit Sengupta gab ein Sarod-Konzert bei uns.

 

RanajitSengupta250

 

 

 

 

 September

 

 

 

 

 

 

Dr. Franz Alt hielt den Vortrag „Das ökologische Wirtschaftswunder – Arbeit und Wohlstand für alle“ im Marstall in Winsen.

 

alt250

 

 

 

 

April

 

 

 

 


Referierte Prof. Dr. Braungart über „Cradle to Cradle – einfach intelligent produzieren, die nächste industrielle Revolution“.

 

 

 

 

 1998

 

 

 

 

 

 

Mai

 

 

 

 


Martin Cherian referierte über „Vasco da Gama, die Entdeckung des Seeweges nach Indien und ihre Folgen“
.